Schöck Isolink® Typ C-ED

Der Schöck Isolink® Typ C-ED ist eine Fassadenbefestigung für kerngedämmte Betonwände aus dem Glasfaserverbundwerkstoff Combar®. Der Stab weist gerade Enden auf. In Kombination mit dem Schöck Isolink® Typ C-EH wird der Typ C-ED diagonal in kerngedämmte Elementwände mit freihängender Vorsatzschale eingesetzt, daher die Bezeichnung C-ED. Dank seiner zylindrischen Geometrie kann der Glasfaseranker leicht platziert werden. Der Schöck Isolink® Typ C-ED ist in der Kategorie Fassadenanker als Passivhaus Komponente zertifiziert.

mehr lesen
Schöck Isolink® Typ C-ED: für freihängende kerngedämmte Betonwände

Schöck Isolink® Typ TA-D: für freihängende kerngedämmte Betonwände

Vorteile
  • Einsatz mit Doppelfunktion
    Abstandhalter und Verbindungselement in Einem
  • Optimale Dämmleistung
    Dank den hervorragenden bauphysikalischen Kennwerten vom Glasfaserverbundwerkstoff Combar®
  • Vielseitige Anwendung
    Mit jeder Art von Dämmung einsetzbar
  • Korrosionsbeständig
    Auch ohne Betondeckung nicht rostend
  • Für jedes System
    Für aufgestützte und freihängende Fassaden
  • Kleine Abmessungen
    Geringe Lagerhaltung und einfacher  Einbau
  • Gestaltungsfreiheit
    Großformatige Elemente möglich, dadurch weniger Fugen
Schöck WR-Ring
Schöck Thermoanker-WR-Ring: das Zubehör bei drückendem Wasser

Der Schöck WR-Ring-Ø12 (kurz TA-WR-Ring-Ø12) ist als Zubehör für den Schöck Isolink® für Betonfassaden erhältlich. Im Falle von Bauwerken mit drückendem Wasser wird der Quellring vor dem Einbau auf den Stab aufgeschoben. Bei längerem Wasserkontakt quillt der Ring sehr stark auf. Somit wird der Bereich in der Wand abgedichtet.

Schöck Newsletter
Immer bestens informiert mit dem kostenlosen Newsletter von Schöck.